Elektrische Antriebstechnik


VF-S15

Der Allrounder

 

  • Drehmomentabhängige Antriebe
  • Integrierte SPS-Funktionalität
  • Fördertechnik
  • Hebetechnik
  • Pumpen und Lüfter
  • Maschinen- und Anlagenbau

VF-S15

Der VF-S15 überzeugt in der mittleren Leistungsklasse durch Funktionalität und hohe Präzision. Mit den festen Reaktionszeiten, dem Dual-Rating-Betrieb und vielen Funktionen zur einfachen Bedienung und Inbetriebnahme ist der VF-S15 die Idealbesetzung für nahezu alle Antriebe im Leistungsbereich von 0,25 kW bis 18,5 kW. Eine Vielzahl gängiger Feldbusschnittstellen ist in Form von steckbaren Modulen erhältlich.
In der modellabhängigen Premiumausstattung erweitert der VF -S15PL-W1 den Einsatzbereich für Anwendungen mit erhöhten Anforderungen an die Sicherheit, die Energieeffizienz sowie die Antriebssteuerung. Die Premiumausstattung umfasst die Sicherheitsfunktion STO, integrierte SPS-Funktionen mit Logic Sequence, die Servo-Lock-Funktion, die Anschlussmöglichkeit für PM-Motoren sowie eine Applikationssoftware zur schnellen Inbetriebnahme.

  • Präzise Steuerung durch feste Reaktionszeit (11 ms)
  • EMV-Filter C2
  • Einfache Konfiguration und Bedienung
  • Optionen für alle gängigen Feldbussysteme
  • Dual-Rating-Funktion (M = quadratisch)
  • Anschluss von PM-Motoren*
  • SPS-Funktion Logic Sequence*
  • STO / SS1 nach IEC / EN61800-5-2*

* Nur bei Typ "Premium"

Technische Daten VF-S15¹)
VFS15S 1-ph. 240 V
Nennleistung [kW] 0,25 ….. 2,2 kW
Nennstrom [A] 1,5 ….. 11,0 A
Scheinleistung [kVA] 0,6 ….. 4,2 kVA
Netzanschluss 1-ph. 200 V ... 240 V, +10% ... -15% - 50/60 Hz
Ausgangsspannung 50 V … 300 V, max. Eingangsspannung
VFS15 3-ph.400 V
Nennleistung [kW] 0,37 ….. 15,0 kW
Nennstrom [A] 1,5 ….. 33,0 A
Scheinleistung [kVA] 1,1 ….. 25,1 kVA
Netzanschluss 380 V … 500 V, +10% ... -15% - 50/60 Hz
Ausgangsspannung 50 V … 600 V, max. Eingangsspannung
VFS15 3-ph.240 V
Nennleistung [kW] 0,4 ….. 15,0 kW
Nennstrom [A] 3,3 ….. 66,0 A
Scheinleistung [kVA] 1,3 ….. 25,1 kVA
Netzanschluss 3-ph. 200 V … 240 V, +10% ... -15% - 50/60 Hz
Ausgangsspannung 50 V … 300 V, max. Eingangsspannung
Dual Rating (M-quadr.) Bei Begrenzung auf 120% Überlast für 60 Sekunden anstelle von 150% setzen Sie bei gleicher Leistung des Umrichters einen Motor der höheren Leistungsklasse ein.
Ausgangsfrequenz 0,1 … 500Hz
Überlastfähigkeit 150% (120% bei M=quadr. Kennlinie) für 60 s, 200% für 0,5 s
Integriertes EMV-Filter 1-ph. 240 V, 3-ph. 500 V EMV-Filter (IEC61800-3 Kategorie C2)
Motorregelung lineare U/f-Kennlinie, quadratische U/f-Kennlinie, automatische Drehmomentverstärkung, sensorlose Vektorregelung, Energiesparkennlinie, dynamische Energiesparkennlinie, Regelung mit Rotorlageerkennung für Permamentmagnetmotoren (nicht bei VF-S15PL-W),
7-Punkt U/f-Kennlinie
Bremschopper integriert, externer Bremswiderstand anschließbar
Steuereingänge digital 6(8) ²): positive / negative Logik umschaltbar,  Steuerspannung 24 V DC int / ext. Pulseingang 10 ... 20 kpps; Fest zugeordnet: 1 x STO (nicht bei VF-S15PL-W)
Steuereingänge analog 3(1) ²): VIA: 0 ... 10 V, VIB: -10(0) ... +10 V, VIC: (0) 4... 20 mA
Steuerausgänge 2 Relaisausgänge, 1 potentialfreier Digital- oder Pulsausgang 10 ... 20 kpps,  
1 Analogausgang 0 ... 10 V oder 4(0) ... 20 mA
Feldbusse und Kommunikation integriert: Modbus® RTU, TOSHIBA RS-485
optional: PROFIBUS®DP, CANopen®, PROFINET® (in Vorbereitung), EtherNet/IP™, EtherCAT®, Modbus®TCP, DeviceNet™, CC-LINK
Schutzfunktionen PTC-Auswertung, Überdrehmoment, Unterstrom, Überstrom, Überlast, Übertemperatur, Phasenausfall, Erdschluss, Wicklungsschluss u.a.
Sicherheitsfunktionen STO / SS1 nach IEC / EN61800-5-2
Schutzart IP20
Kühlung 1-ph. 240 V & 3-ph. 240 V selbstkühlend; 3-ph. 400 V mit Lüfter
Betriebsumgebung Innenraum; kein direktes Sonnenlicht, keine korrosiven Gase, keine explosiven oder entzündlichen Gase, kein Ölnebel, kein Staub; Umgebungstemp. -10 .. +60°C; 5 .. 95 % relative Feuchte (kondensationsfrei); Höhe max. 3000 m ³); Vibration max. 5,9 m/s² (10 .. 55 Hz)
Zertifizierungen CE, UL, CSA

1):Typ „Premium“ mit Sicherheitsfunktion, SPS-Funktion, Anschluss von Asynchron- und PM-Motoren
3): Ggf. Lastreduktion erforderlich
2): Die analogen Eingänge VIA und VIB können alternativ als Digitaleingänge genutzt werden  

Downloads

VF-S15_Handbuch_esco_d VF-S15_Handbuch_esco_d
VF-S15_Handbkurz_esco_d_e6581614_Premium VF-S15_Handbkurz_esco_d_e6581614_Premium
VF-S15-Premium_Broschüre_esco_d_16a90001 VF-S15-Premium_Broschüre_esco_d_16a90001
FU-Übersicht_Broschüre_esco_d_16a80010 FU-Übersicht_Broschüre_esco_d_16a80010